Deutschland und die internationale humanitäre Hilfe im Sudan

Deutschland und internationale Organisationen Bild vergrößern (© Philipp Herzog/Deutsche Botschaft Khartum) Für die humanitäre Hilfe der Bundesregierung ist der Sudan ein Schwerpunktland. Die Not ist besonders groß in Darfur, wo ca. 2 Millionen Menschen binnenvertrieben sind und 1,7 Millionen in Lagern leben. Interethnische Gewalt, Konflikte zwischen bewaffneten Gruppen und der Regierung, sowie Konflikte um Ressourcen wie Zugang zu Wasser und Weideland werden noch durch eine angespannte wirtschaftliche Lage und hohe Kriminalität verstärkt. Die Bundesregierung unterstützt die Arbeit verschiedener UN-Organisationen wie dem UN World Food Programme und den UN-Flüchtlingswerk UNHCR mit regelmäßigen Beiträgen in Millionenhöhe. Neben Unterstützung für die UN, fördert das Auswärtige Amt auch Projekte von Nichtregierungsorganisationen wie World Vision, Plan International oder die Deutsche Welthungerhilfe. 

Außerdem unterstützt Deutschland die gemeinsame Mission der Afrikanischen Union und der Vereinten Nationen UNAMID (UN-AU Hybrid Mission) in Darfur, in deren Zentrum der Schutz von Zivilisten, die Sicherung des humanitären Zugangs und die Unterstützung des Friedensprozesses in Darfur steht. Die Bundesrepublik ist viertgrößter Beitragszahler der Mission und das zu Grunde liegende Bundestagsmandat erlaubt die Entsendung von bis zu 50 Soldatinnen und Soldaten. Derzeit sind 10 Soldaten der Bundeswehr im Hauptquartier in El Fasher eingesetzt. Sie besetzen Stabsfunktionen in den Bereichen Einsatzführung, Logistik, Ausbildung und Personal sowie Geo-Informationswesen. Mit dem Einsatz der Bundeswehr gehört Deutschland zu den wenigen westlichen Truppenstellern bei UNAMID. Deutschland und internationale Organisationen Bild vergrößern (© Philipp Herzog/Deutsche Botschaft Khartum) Zusätzlich sind fünf deutsche Polizisten bei UNAMID im Einsatz. 

Für den Friedensprozess in Darfur hat die Bundesregierung außerdem bei der Unterstützungskonferenz in Doha im April 2013 16 Millionen Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für den Wiederaufbau Darfurs zugesagt. Die GIZ hat diesbezüglich erste Erkundungsmissionen durchgeführt.

Deutschland unterstützt das World Food Programme im Ostsudan

KHARTOUM - Das World Food Programme (WFP)der  Vereinten Nationen begrüßt einen Beitrag in Höhe von 10 Millionen € von der Bundesregierung zur Unterstützung ihrer Aktivitäten im Bundesstaat Kassala  im...

Deutsche Unterstützung für Zehntausende Menschen in Süd-Darfur durch ein Projekt von World Vision

World Vision rief ein Projekt in Höhe von von 800.000 Euro in Süd-Darfur ins Leben, um die Nahrungsmittelsicherheit  der am stärksten notleidenden Bevölkerungsgruppen zu verbessern sowie ihren Zugang ...

Thomas Silberhorn Besuch im Sudan

Ausbildungsinitiative für Flüchtlinge im Sudan

Die Bundesregierung wird Flüchtlinge im Sudan mit einer Ausbildungsinitiative unterstützen. Damit sollen sich ihre Chancen verbessern, im Land zu bleiben und sich dort eine Zukunft aufzubauen. Dies kü...

Bundesregierung leistet Beitrag von 1,4 Mio. Euro für UNHCR im Sudan.

Das Amt des Hohen Kommissars der vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) begrüßt einen Beitrag von 1,4 Mio. Euro aus der Bundesrepublik Deutschland für sein Jahres Programm 2015 im Sudan. “Deutsch...

Deutschland unterstützt das UN World Food Programme bei seiner Hilfe für vertriebene und notleidende Menschen im Sudan.

Khartum- Das World Food Programme der Vereinten Nationen (WFP) begrüßte heute zwei großzügige Beiträge in Höhe von insgesamt  2,5 Mio. Euro (2,7 Mio. US $) durch die deutsche Bundesregierung, die der ...

Bundesregierung leistet Beitrag von 1 Mio. Euro für den Common Humanitarian Fund (CHF) Sudan

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat 1 Mio. € an den Sudan Common Humanitarian Fund (CHF) übertragen. Deutschland leistet damit erstmals einen Beitrag zum CHF Sudan, ist im Land aber berei...

World vision Projekt

Deutschland unterstützt World Vision in Süd-Darfur mit € 1 Million

Mit dem deutschen  Beitrag – in Höhe von  1 Million Euro - werden Gemeinden in Süd-Darfur dabei unterstützt, ihre Lebensgrundlagen aufzubauen, ihre Nahrungsmittelsituation, sowie ihren Zugang zu Wasse...

Treffen mit der Menschenrechtskomission

Unterstützung für UN-Missionen in Südsudan und Sudan

Mitte November hat der Bundestag die Mandate für die Beteiligung Deutschlands an den Missionen der Vereinten Nationen (UNO) in Südsudan (UNMISS) und Darfur/Sudan (UNAMID) verlängert. Die Leiterin der ...